Eine Sheherazade der Lust

  

Da sitze ich nun und schreibe Geschichten, die man spüren kann. Hauptsächlich kann man sie unterhalb der Gürtellinie spüren - aber eben auch im Herzen. Zumeist jedenfalls.

 

Und irgendwann habe ich mich gefragt, warum die Protagonisten meiner Stories immer knackige, hübsche, junge Mädchen sein müssen und knapp den Windeln entronnene Knaben, denen noch kaum ein Bart sprießt.

 

Natürlich! - Auf den Bildern in den Zeitschriften, da müssen die Menschen schön sein und jung, denn schließlich kann man uns „Grufties" über 40 oder gar über 50 nicht etwa auch hier noch welke Haut zumuten. Zwar gibt es einige anerkannt „flotte 50er", aber die Regel ist das nicht. Und außerdem sind sie zwar flott, aber haben die etwa noch Sex?

 

Nein, bestimmt nicht. Denn die herrschende Meinung in unserer Gesellschaft ist die, dass man sich mit 50 plus eben zu bescheiden hat. Nach dem Motto: Spielen Sie schon Golf oder haben Sie noch Sex?

 

Ja, und nun denke ich so bei mir: Vielleicht ist es an der Zeit zu beweisen, dass es nur eine Frage der Phantaise ist! Und darum mache ich hier auch den Versuch Sie davon zu überzeugen, dass wir nur besser werden - nicht älter! Zumindest manchmal.

 

Gesagt - getan: Und siehe da! Meine Geschichten sind aufregender als jemals zuvor. Denn schließlich geht es nicht nur um Sex. Es geht um das Leben – Geschichten, die das Leben schreibt. Um Selbsterkenntnis, um Offenheit – sich selbst und anderen gegenüber – in Punkto Liebe, Lust und Leidenschaft. Und in dieser Beziehung bin ich recht erfinderisch. Lesen Sie nach!

 

Die Geschichten der Beatrice von Stein, meine Geschichten, sind wie die Märchen aus 1001 Nacht, denn es gibt wie in jedem richtigen Märchen einfach alles: Frauen, die gefühlskalt scheinen und Männer mit einem gewissen Problem, und doch gibt es auch hierfür eine Lösung – wie im richtigen Leben eben! Diese Märchen für Erwachsene sind aufregend und liebevoll, erotisch und geil!

 

Und weil wir nun leider noch immer nicht in dieser Gesellschaft leben, die Sex über 50 für so normal hält wie eine Frau, die solch heiße Erotik schreibt – ja darum ist Beatrice von Stein eine Fama. Die Sheherazade der Lust ist ein gestandenes bayrisches Prachtweib mit Familie, die auch mal „was Richtiges" gelernt hat. Jetzt gefallen ihr die lustvolleren Seiten des Lebens viel besser. Zum Beispiel mit ihrem Mann das „dolce vita" in Italien genießen, wo sie zeitweilig leben.

 

Leider bekomme ich von „Fachleuten" immer wieder zu hören, dass man nicht drucken könne, was ich schreibe. Denn man wisse nicht, ob dafür ein Markt vorhanden sei. Klar! Die „Ältchen" über 50 lesen so was doch bestimmt nicht mehr! Lust und Leidenschaft sind in diesem hohen Alter bereits verkümmert - oder?

 

Porno, ja! Dafür gibt es einen Markt! „Also bitte härter, Frau von Stein! Bitte weniger Gefühl! – Oder vielleicht ganz ohne Sex, das geht nun auch wieder!" Nur für so richtig lustvolle Geschichten mit liebevoll geiler Erotik – dafür gibt es kein Publikum, denn ab 50 mutiert der Mensch zum Neutrum! Haben Sie das nicht gewusst? Ich auch nicht – und ich glaube es auch nicht. Und Sie doch auch nicht, wenn Sie ehrlich sind.

 

Müssen wir nun Erotik à la Catherine Millet konsumieren, weil das „in" ist? Die Franzosen sind sowieso anerkannt geiler. Mir gefällt es nicht, das Buch - ich gestehe es! Ich hatte bei dieser Lektüre sogar kurzzeitig das dringende Bedürfnis, ins Kloster gehen zu wollen – wenn das denn nun Sex wäre. Aber ich finde, wir können es besser – zumal in Bayern! Wir sind nun mal herzlicher, vielleicht auch deftiger, auf jeden Fall aber lustvoller. Und das sogar – oder gerade – in den höheren Semestern!

 

Und nun: Falls hier ein mutiger Verleger vorbei kommt und den Geistesblitz haben sollte, ein Buch machen zu wollen: Er möge sich melden. Sie werden uns herzlich willkommen sein.

 

Mit sinnlichen Grüßen

Ihre

 

Beatrice von Stein

 




Liebe Freunde, liebe Leser!

 

Jäger der Liebe,
Trapper der Erotik,
Suchende der anregenden Worte!
Ich glaube, hier sind Sie richtig!
Sie haben gefunden,
wonach Sie dürsten.
(vorausgesetzt, Ihr Sinn steht nicht nach Porno,
denn sowas werden Sie hier nicht finden)
Was Sie hier finden werden,
ist nicht Glück und Zufriedenheit,
denn das kann auch ich nicht bieten.
Aber ich tue dazu, was immer ich kann!
Und ich wünsche Ihnen
all die vielen Kleinigkeiten,
die man manchmal braucht zum Glücklichsein.
So wie zum Beispiel:
Einen schnellen Rechner,
eine Autorin, die heiße Geschichten schreibt,
eine Liebe im Herzen,
Erotik im Kopf,
süße Träume,
aufregende Wünsche,
manchmal ein bisschen Erfüllung,
Schmetterlinge im Bauch,
das Kribbeln der Begierde,
den Geschmack der Lust auf der Zunge,
den Duft der Erregung in der Nase,
zärtliche Finger in einer süßen Muschi,
Sehnsucht nach mehr,
einen lüsternen Unterleib,
einen hübschen Steifen,
ein leidenschaftliches Weib
und einen Höhepunkt, um Sternlein zu zählen!

 

Mit sinnlichen Grüßen

Ihre

Beatrice von Stein